Deine Stimme gegen Befristung und Leiharbeit!

Immer mehr Menschen stecken in befristeten Beschäftigungsverhältnissen – oft jahrelang.

Die Kellnerin und der Postbote, die angestellte Lehrerin und die Uni-Lehrbeauftragte, der Leiharbeiter bei einem Auto-Zulieferer oder die Beschäftigte einer Kindertagesstätte – sie alle verbindet, dass sie als befristet Beschäftigte ihre Zukunft kaum planen können.

Der Anteil befristeter Stellen hat sich innerhalb der letzten 20 Jahre fast verdreifacht. Besonders junge Menschen sind von Befristungen betroffen. Unter den 15- bis 24-Jährigen ist jeder und jede Vierte befristet. Jede zweite Frau, die einen neuen Job anfängt, wird nur befristet eingestellt!

Viele junge Menschen und Berufseinsteiger wollen ihr Leben selbstbestimmter planen können, sich etwas aufbauen.

Mit unserer Kampagne »Das muss drin sein.« wollen wir mit ihnen gemeinsam Druck auf die Bundesregierung aufbauen. Die SPD hat im Wahlkampf Veränderungen versprochen, jetzt muss Arbeitsministerin Nahles liefern! Wir wollen für eine planbare Zukunft ohne Befristungen und Leiharbeit kämpfen. Denn ein Leben ohne Existenzsorgen und eine selbstbestimmte Zukunftsplanung – das muss im reichsten Land Europas drin sein.

Wir fordern, dass Befristungen zurückgedrängt werden:

  • Ohne klar geregelten Grund darf nicht mehr befristet werden,

  • sachgrundlose und Ketten-Befristungen müssen verboten werden!

  • Leiharbeit ist eine Form moderner Sklaverei und gehört verboten.

  • Für den Übergang müssen Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter vom gleichen Tag an den gleichen Lohn bekommen wie die Festbeschäftigten.

Mit der Unterschriftensammlung machen wir ein Angebot zum Mitmachen an alle, nicht nur an Anhängerinnen und Anhänger der LINKEN. Das Thema geht uns alle an: Auch Schülerinnen, Schüler und Studierende wollen als Berufseinsteiger/innen ihre Zukunft planen können, Azubis wollen eine unbefristete Perspektive, Eltern wollen nicht, dass ihre Kinder in der Sackgasse Befristung landen. Auch Festangestellte haben ein Interesse daran, dass Lohndumping und Konkurrenzdruck durch Leiharbeit und Werkverträge aufhören.




offizielles Kampagnenvideo

Hier könnt ihr das offizielle Video zur Kampagne sehen. Teilen und Liken erwünscht