Für unsere politische und gesellschaftliche Arbeit vor Ort:

Die Linke KV Celle

IBAN: DE51 2575 0001 0000 2447 07
BIC: NOLADE21CEL
Sparkasse Celle
 

Mitglied werden!

 

Die Linke/BSG Fraktion Celle

 
 

Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen

 

Laut gegen Krieg - Bomben schaffen keinen Frieden!

Resolution vom 14. April 2018

Die Kreisvorsitzenden- und Aktionskonferenz der LINKEN hat am 14. April 2018 folgende Resolution verabschiedet: 

Wir sind gegen jegliche Bombardierungen, unter denen immer die Zivilbevölkerung am stärksten leidet. Auch die indirekte Unterstützung des Krieges durch die Bundesregierung, die Waffen liefert und Aufklärungsflüge unternimmt, muss beendet werden! Wir unterstützen und initiieren bundesweite Protestaktionen "Laut gegen Krieg - Bomben schaffen keinen Frieden!"


DIE LINKE. Kreisverband Celle


Kreisvorsitzenden- und Aktionskonferenz 2018

14. und 15. April 2018, Heidelberg

Gemeinsam mit rund 150 Genossinnen und Genossen wurden am Wochenende, ihm Rahmen einer Kreisvorsitzenden- und Aktionskonferenz, die neuen Kampagnen gegen den Pflegenotstand und für bezahlbares Wohnen geplant. Im Zentrum stand hierbei die Frage, wie wir in den geplanten Kampagnen für gute Pflege und niedrige Miete mit tollen Aktionen vor Ort präsent sein können, Mieter/-innen und Beschäftigte besser ansprechen und organisieren, sowie die Kampagnenthemen in die anstehenden Kommunalwahlkämpfe einbinden können.


DIE LINKE. Kreisverband Celle


Mahnwache für Afrin

Ein Zeichen der Solidarität

Seit dem 20. Januar 2018 greift die türkische Armee mit ihren syrisch-arabischen Verbündeten das kurdische Afrin in der Autonomieregion Rojava an und zerstört damit eine der letzten relativ friedlichen Regionen in Syrien. Der Angriff richtet sich dabei u.a. gegen die kurdisch geführte Miliz der Volksverteidigungseinheiten (YPG).

In weiten Teilen der Autonomieregion Rojava haben Kurdinnen und Kurden ein Projekt der demokratischen Selbstverwaltung begonnen. Basierend auf einer basisdemokratischen Beteiligung der Bevölkerung, der Gleichberechtigung der Geschlechter und der Völkerverständigung nahm dieses gesellschaftspolitische Experiment über mehrere Jahre hinweg zunehmend Gestalt an.  

Inzwischen sind jedoch bereits große Teile des kurdisch-syrischen Afrin von der türkischen Armee erobert worden. Afrin-Stadt ist bis auf einen schmalen Korridor gänzlich umschlossen. Konnten die Verteidiger*innen der Stadt den Angriff bislang aufhalten oder zumindest verlangsamen, scheint nun ein Sieg der türkischen Armee mit katastrophalen Folgen für die Bevölkerung in Afrin möglich zu sein. Dieser völkerrechtswidrige Angriff wird innerhalb der Türkei von nationalistischen Stimmungen begleitet. Präsident Recep Tayyip Erdoğan hatte gleich zu Beginn der Offensive betont, Kritiker würden "einen hohen Preis zahlen". Tatsächlich werden kritische Stimmen verfolgt und inhaftiert. Deutschland und die anderen europäischen Regierungen gewähren dem NATO-Partner Türkei bis heute freie Hand. Dieses Verhalten gilt es in aller Schärfe zu verurteilen!

Ganz in diesem Sinne beteiligt sich DIE LINKE. Kreisverband Celle ab sofort immer freitags von 16.00 bis 19.00 Uhr an der „Mahnwache für Afrin“ vor unserer Stadtkirche in Celle! Die erste Mahnwache fand bereits am 30. März statt und setzte ein entschiedenes Zeichen für Solidarität mit Afrin!


DIE LINKE. Kreisverband Celle 


Am 08.03.2018 war Internationaler Frauentag!

Eine geschlechtergerechte Gesellschaft beginnt mit einer konsequenten Gleichstellungspolitik, die Frauen im Beruf, in der Politik, in der Bildung, in den Medien eine gleichberechtigte Teilhabe sichert und sie vor Diskriminierung und Gewalt schützt. Ganz in diesem Sinne zeigte der Kreisverband  DIE LINKE. Celle auch in diesem Jahr zum Internationalen Frauentag am 08.03.2018 Präsenz in der Celler Innenstadt. 

Behiye Uca, DIE LINKE Kreisverband Celle:

„Zum Internationalen Frauentag muss daran erinnert werden, dass die Lohndifferenz zwischen Frauen und Männern hierzulande weiterhin über 20 Prozent beträgt. Dies ist nur eine von vielen Gerechtigkeitslücken, was sich z.B. auch in der Pflege zeigt. Über 85 Prozent aller Pflegekräfte sind Frauen, deren Arbeitsbedingungen vor allem darunter leiden, dass Personal fehlt. Zehntausende Stellen fehlen in der Pflege. Das geht auf die Motivation und Gesundheit von Frauen. Hier muss sich etwas ändern.“

Ferner weist Behiye Uca darauf hin, dass der diesjährige Frauentag sich auch mit dem 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland verbindet:

„Seitdem haben wir Frauen viel geschafft, aber der Kampf um Gleichberechtigung auf allen Ebenen ist auch nach 100 Jahren noch nicht am Ziel.“ 


DIE LINKE. Kreisverband Celle


Stoppt den Krieg in Afrin & weltweit

Seit dem 20. Januar eskaliert das türkische AKP-Regime den Krieg in Afrîn, im Nordwesten Syriens. Gemeinsam mit verbündeten islamistischen Gruppen startete die türkische Armee einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen das fortschrittliche Gesellschaftsmodell Rojavas. Die demokratischen Kräfte Syriens (QSD), YPG & YPJ leisten aufopferungsvoll Widerstand gegen diese verbrecherische Invasion. Durch Luftangriffe, Artilleriebeschuss und Bodenoffensiven wurden bislang hunderte Menschen ermordet, zahlreiche verletzt. Krankenhäuser und andere zivile Infrastruktur, sowie tausende Jahre alte Kulturstätten werden zerstört. Diesen Angriff auf die Bevölkerung nehmen wir nicht hin und rufen zu einer Demonstration gegen diesen Krieg am 24.2.2018 um 14.00 Uhr am Bahnhofplatz in Celle auf. Es gibt unzählige Gründe dafür, auch als Celler*innen auf die Straße zu
gehen. Um nur ein paar zu benennen:

  • Deutsche Unternehmen, wie z.B. Rheinmetall aus Unterlüß sind mit ihrem Waffensystem auch an diesem Krieg beteiligt und profitieren am Morden.
  • Der Krieg ist ein Angriff auf das friedliche Zusammenleben aller Menschen - in diesem Fall auf die vielfältige Gesellschaft Afrîns, die sich mit dem Bewusstsein für die Wichtigkeit der Frauenbefreiung und Ökologie basisdemokratisch organisiert.
  • Dazu zu schweigen, wie es die Bundesregierung tut, kommt für uns nicht in Frage. Wir stehen weltweit für ein solidarisches Miteinander Aller ein und lassen uns nicht durch rassistische Spaltung beirren. Jeder Krieg ist ein brutaler Ausdruck des patriarchalen Systems, das Menschen und Natur zerstört. Eines Systems, was in verschiedenen Formen jeden Frieden angreift.

Folgt euren Herzen und erhebt euch gegen den Krieg und kommt zur Demonstration am 24.2.2018 um 14 Uhr am Bahnhofplatz!
Gegen die türkische Kriegspolitik - Solidarität mit Afrîn


Celler Solidaritätskomitee für Afrîn


Mitgliederversammlung

In unserer Mitgliederversammlung der LINKEN am 13.12.17 wählten wir zwei neue Vorstandsmitglieder.
Wir gratulieren: Konstantin Scholz und Sebastian Wach zu ihrem neuen Amt.

Wir freuen uns auf eine kreative Zusammenarbeit!